Hello Autumn!

September 2022

Hello Autumn!

7 Tipps für eine stimmungsvolle Herbsthochzeit

Sanfte Sonnenstrahlen, angenehme Temperaturen und bunte Blätter überall – der Herbst hat seinen ganz eigenen Charme! Daher entscheiden sich jedes Jahr viele Paare für eine Hochzeit in der „Goldenen Jahreszeit“. Wir verraten euch die besten Tipps, wie eure Herbsthochzeit zum perfekten Erlebnis für euch und eure Gäste wird!

 

Die klassische Wedding-Saison startet im Mai und endet im September – dabei hat der Herbst im Gegensatz zu den Sommermonaten so einige Vorteile zu bieten! Eine Hochzeit im Oktober oder November ist für viele Brautpaare vor allem in finanzieller Hinsicht attraktiv. Denn mit den Temperaturen sinken auch die Preise: Location, Catering und Dienstleistungen sind nun häufig zu vergünstigten Tarifen erhältlich! Noch dazu habt ihr als Brautpaar im Herbst aufgrund der geringeren Nachfrage meist freie Terminwahl, egal ob bei Kirche, Standesamt oder dem Catering. So sind beispielsweise auch kurzfristigere Planungen möglich – und das gesparte Budget könnt ihr guten Gewissens in eure Flitterwochen oder euren Hausstand stecken!

 

7 Tipps für eine gelungene Herbsthochzeit:

Tipp 1: Wetterfeste Location

Der Herbst lädt Groß und Klein zu Spaziergängen an der frischen Luft ein, während die Blätter rascheln und die Sonne golden am Himmel steht. Klar, dass ihr diese romantische Stimmung für eure Hochzeit nutzen wollt! Vor allem im Oktober könnt ihr mit dem Wetter Glück haben, sodass eine Feier im Freien denkbar ist. Dennoch solltet ihr unbedingt auch eine Schlechtwetter-Alternative vorbereiten. Ein beheiztes Festzelt, eine Scheune, ein Hofgut oder eine Villa sind charmante Locations für eine Herbsthochzeit, in der Indoor- und Outdoor-Aktivitäten möglich sind. So kann ein kühler Wind in den Abendstunden oder ein kleiner Regenschauer euren Gästen nichts anhaben und die Stimmung auf eurer Feier ist vom Wetter unabhängig. Prinzipiell lässt sich aber jede Feierlocation mit den richtigen Handgriffen in ein herbstliches Wunderland verwandeln!

 

Tipp 2: Herbstliches Farbkonzept

Damit eure Herbsthochzeit die aktuelle Jahreszeit widerspiegelt, könnt ihr euch für ein Farbschema entscheiden, das zur Herbststimmung passt. Alle Töne, die im Herbst in der Natur vorkommen, sind daher die perfekte Wahl. Dazu gehören warme Rot- und Orangetöne, aber auch Braun- und Grünnuancen. Ergänzend sehen festliches Creme sowie glamouröses Gold oder Kupfer toll aus. Eine klassische Farbwahl für die Herbsthochzeit sind Burgunderrot, Erdtöne und Kupfer. Modern interpretieren lässt sich das Herbstthema beispielsweise mit einer Kombination aus Tannengrün und Gold oder im trendigen Vintage-Stil mit rustikalen Naturtönen. Das gewählte Farbkonzept sollte sich wie ein roter Faden durch die gesamte Hochzeit ziehen: von der Papeterie über die Dekoration und die Blumen bis hin zu den Outfits der Brautjungfern!

Tipp 3: Dekoration für die Herbsthochzeit

Selbstverständlich ist die Dekoration für eure Herbsthochzeit in erster Linie von eurem persönlichen Geschmack und von der gewählten Location abhängig. Um das Fest gemütlich und stimmig zu gestalten, könnt ihr die Räume in eurem gewählten Farbkonzept dekorieren. Besonders angesagt ist aktuell der Boho-Stil, der eure Location zur stylischen Oase mit trendigem Flair macht. Umsetzen lässt sich das mit Tischdecken aus Leinen, Makramee-Hängeschmuck, Pampagras und Windlichtern sowie mit jeder Menge Lichterketten an den Wänden und der Decke. Für einen besonderen Twist könnt ihr die Dekoration mit natürlichen Elementen aufpeppen. Hierfür eignen sich golden bemalte oder naturbelassene Tannenzapfen, Kürbisse oder Nüsse, die ihr auf den Tischen drapieren könnt. So entsteht ein wunderbar herbstliches Flair mit romantischem Touch, das euren Gästen garantiert den Atem rauben wird.

 

DIY-Tipp für eure Hochzeitsdeko:

Ihr liebt es zu basteln und möchtet eurer Dekoration eine ganz persönliche Note verleihen? Selbstgemachte Vasen sind ein tolles DIY-Projekt – und wirken als Tischdekoration wunderbar authentisch! Hierfür könnt ihr leere Weinflaschen oder Weck-Gläser mit Gold- oder Bronzefarben besprühen und nach Belieben mit Bändern dekorieren. Super easy und super stylisch!

Tipp 4: Herbstliche Blumendeko

Saisonale Dekoration liegt voll im Trend – das gilt natürlich auch für die Blumendekoration! Zwischen September und November haben viele wunderschöne Blumen Saison, die ihr in euer Dekorationskonzept einbinden und beispielsweise für die Tischdekoration und den Brautstrauß verwenden könnt. Neben typischen Sonnenblumen und Lampionblumen blühen nun auch die Dahlien, die es in Gelb, Weiß, Rosa, Violett und Rot gibt. Auch Astern gibt es in verschiedenen Farben, ebenso wie Chrysanthemen oder Duftnesseln. Für ein dezenteres Finish auf dem Tisch könnt ihr im Spätsommer auch auf Lavendelsträuße zurückgreifen, die in Kombination mit Flieder und eleganten, cremefarbenen Details besonders viel hermachen. Total angesagt und schön für den Herbst sind außerdem Trockenblumen und Pampagras, die hervorragend zum beliebten Boho-Motto passen.

Tipp 5: Outfit-Ideen für die Herbsthochzeit

Dass es im Herbst auch mal kühler werden kann, ist klar. Das bedeutet aber nicht, dass Du als Braut auf Dein Traumkleid verzichten musst! Vielmehr geht es darum, Deinem Outfit mit wärmenden Accessoires den letzten Schliff zu verleihen. Ein feines Jäckchen oder ein Brautpullover können Deinem Look ein wärmendes Update verpassen und das Gesamtbild perfektionieren. Für besonders kalte Herbsttage ist eine Stola ideal, die Du Dir bei Bedarf um die Schultern legen kannst. Anstatt Dich für Sandaletten zu entscheiden, kannst Du beispielsweise auf geschlossene Pumps oder Ankle-Boots setzen.

Tipp 6: Saisonales Hochzeitsmenü

Das Essen ist – neben euch und eurer Liebe – einer der wichtigsten Bestandteile für eure Hochzeit. Für ein wirklich rundes Gesamterlebnis solltet ihr daher auch das Hochzeitsmenü oder Buffet an die Jahreszeit anpassen. Bittet euer Catering um saisonale Speisen, wie beispielsweise eine Kürbiscremesuppe. Diese passt wunderbar in den Herbst, wärmt an kühleren Tagen ein wenig auf und schmeckt so gut wie allen! Auch die Hauptspeise kann mit deftigen Gerichten und Beilagen wie Kartoffeln, Süßkartoffeln und Rüben sowie Birnen, Feigen und Trauben saisonal angehaucht sein. Sowohl die Vor- und Nachspeisen als auch die Hochzeitstorte dürfen gerne optisch an das Herbstmotto angepasst und mit Nüssen, dunklen Beeren oder Blättern verziert werden.

Tipp 7: Auf Nachhaltigkeit achten

Nachhaltigkeit als Thema liegt total im Trend – und kann wunderbar in eine Herbsthochzeit integriert werden. Das beginnt schon bei Auswahl der Location: Kurze Fahrtwege und ein umweltschonendes Konzept sind ideal, um die Hochzeitsfeier nachhaltiger zu gestalten. Mit umweltfreundlicher Papeterie, recyclebarer oder natürlicher Dekoration sowie mit regionalen Bio-Speisen und Getränken könnt ihr eure nachhaltige Herbsthochzeit perfektionieren.

Du heiratest bald und hast das richtige Brautkleid für Deine Hochzeit noch nicht gefunden? Bei Festtruhe in Köln bieten wir Dir eine große Auswahl an traumhaften Hochzeitskleidern, Zweiteilern, Brautpullovern und Accessoires!

 

Hier geht's zum Termin, wir freuen uns auf Dich!

Jetzt Anprobetermin vereinbaren!

Vereinbare unkompliziert deinen kostenlosen Anprobetermin für dein Traumkleid.

 

Unsere Tipps:

Grundsätzlich könnt ihr auch kurzfristig und spontan Termine bei uns anfragen (telefonisch oder persönlich) – wir versuchen immer alles möglich zu machen...

Jetzt online buchen